St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

FronleichnamZur Zeit feiern wir im Abstand von ca. 10 Tagen immer wieder spannende Fest im Kirchenjahr: Christi Himmelfahrt - Pfingsten - Dreifaltigkeitssonntag und jetzt noch das Fronleichnamsfest. Aber worum geht es eigentlich an Fronleichnam? 

Eigentlich heisst Fronleichnam "Hochfest des Leibes und Blutes Christi" . Wir verehren Jesus Christus in der Gestalt des gewandelten Brotes, der Hostie. Weil wir bei dem Fest an das letzte Abendmahl Jesu denken, an dem er Brot genommen hat und dazu gesagt hat: "Das ist mein Leib", feiern wir Fronleichnam immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, denn in der Karwoche waren wir nicht so in Stimmung für ein eher fröhliches Fest. Willi Weitzel, der auch immer die Filme für die Sternsingeraktion macht, erklärt euch in einem kleinen Video, was es so mit Fronleichnam auf sich hat.  

Zu Fronleichnam gehört traditionell eine Prozession mit einer Hostie, die in einer Monstranz mitgeführt und gezeigt wird. Im letzten Jahr ging so eine Monstranz zu Fronleichnam auf Reise durch Bremen und begegnete Menschen, die davon erzählten, was ihnen heilig ist. Schaut euch davon ein Video an. 

Zu Fronleichnam gibt es wieder ein Ausmalbild und dazu ein kleines Rätsel und einen Vorschlag für einen Gottesdienst zu Hause aus dem letzen Jahr. 

Falls ihr an Fronleichnam etwas zusammen machen möchtet, bietet es sich an, Brot zu backen und in festlicher Runde gemeinsam zu essen. Eine Rezeptvorschlag gibt es hier

Allen ein gesegnetes Fronleichnamsfest!