St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

altar boy 1190759 340
 
 
Die liturgischen Feiern der Heiligen Woche enthalten viele besondere Elemente. Hier gibt es nach und nach Wörtersuchspiele zu den einzelnen Tagen. Als erstes erscheint heute eines zum Palmsonntag. Hier anklicken!
 
 
 
Hallo,
 
Da wir uns aufgrund der Corona - Ausbreitung in den Kirchen nicht sehen, möchte ich auf diese Weise den Kontakt halten. Ihr werdet immer wieder mal elektronische Post von mir bekommen, die auch immer etwas Besonderes enthält, heute z.B. ein Rätsel.
 

Liebe Messdienerinnen und Messdiener unserer Pfarrei,

Nun haben wir eine ganz besondere Fastenzeit. Als ich im Schulgottesdienst am Aschermittwoch die Schülerinnen gefragt habe, wie sie denn die Fastenzeit gestalten wollen, kamen ganz oft die bekannten Dinge, wie Verzicht auf Süßigkeiten, auf zu viel Handy oder Smartphone, auf zu viel Playstation oder andere Computerspiele und manches mehr, was ihr vielleicht auch kennt. Ein Schüler wollte gerne auf Hausaufgaben verzichten, was ich aber nicht so gut fand.

Nun ist eine ganz besondere Art der Fastenzeit angebrochen. Die Schulen sind zu und ihr verzichtet darauf, eure Freunde und Klassenkameraden zu treffen. Aber zum Glück braucht ihr nicht ganz auf Schule zu verzichten J. Vermutlich bekommt ihr die Aufgaben nun auf digitale Art, per Email oder über andere soziale Netzwerke und habt darüber auch Kontakt zu euren Lehrerinnen und Lehrern. Bei meinen Kindern ist es jedenfalls so. Schule geht im Moment anders weiter.

In unseren Kirchen verzichten wir darauf, öffentliche Gottesdienste zu feiern und haben auch alle Veranstaltungen abgesagt. Das heisst auch, das bis auf Weiteres auch euer Einsatz als Messdiener bzw. Messdienerin gestrichen ist und wir uns da nicht sehen können. Das ist zwar schade, aber wichtig. Denn es trägt dazu bei, dass wir möglichst keinen direkten Kontakt zu anderen Menschen haben, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, damit die Menschen, die wirklich schwer erkranken, gut versorgt werden können.

Verzicht auf Kontakte. Das prägt nun diese Fastenzeit und die nächsten Wochen. Aber natürlich sollen wir weiterhin Kontakt haben, nur auf eine andere Art, bei der wir uns nicht persönlich begegnen müssen. Da gibt es ja inzwischen viele Möglichkeiten, die ihr auch gut kennt und nutzt.

Ich möchte in den nächsten Wochen mit Email Kontakt zu euch halten. Da möchte ich einfach ein paar Impulse für euch Messdienerinnen und Messdiener, mal ein Rätsel, mal einen Witz oder einen Gedanken oder etwas anderes an euch verschicken, damit wir so weiter in Kontakt bleiben können. Vielleicht hat ja der eine oder die andere auch etwas, was ihr miteinander teilen wollt. Dann schickt es mir einfach, damit ich es dann weiterleiten kann.

Ich hoffe, dass wir uns dann nach der „Corona-Fastenzeit“ gesund und munter wiedersehen.

Liebe Grüße

Johannes Gebbe

Hier anklicken!