St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

Die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) erfordert es, auch in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Bistums Osnabrück vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen und die entsprechenden Anordnungen der Behörden strikt zu befolgen. Das gilt insbesondere für Gottesdienste und andere Veranstaltungen, an denen mehrere Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Mit diesen Maßnahmen zeigen wir uns solidarisch vor allem mit den Menschen, die einem besonderen Risiko unterliegen, im Falle einer Infektion schwere Krankheitsverläufe zu erleiden.

Faktisch bedeutet das für unsere Kirchengemeinde ...

-  bis auf Weiteres sind alle kirchlichen Veranstaltungen und Treffen abgesagt oder auf später verschoben. Unsere Pfarrheime stehen für Veranstaltungen und Versammlungen nicht zur Verfügung.

- bis auf Weiteres werden keine öffentlichen Gottesdienste und Hl. Messen gefeiert.

- Wir Priester (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) feiern täglich die Messe in innerer Verbundenheit mit der Gemeinde und für die Gemeinde. Sie können uns Priestern gern per Mail Gebetsanliegen schicken, die wir dann in die Messfeier mit hineinnehmen.

- Unsere Priester, Seelsorgerinnen, Seelsorger und auch unsere Pfarrsekretärinnen sind weiterhin erreichbar. Bitte melden sie sich per Mail oder Telefon. Persönliche Treffen bitte nur nach telefonischer Absprache.

- Beerdigungen dürfen derzeit nur im engsten Familienrahmen (max. 15 Personen) begangen werden.

- Das Sakrament der Krankensalbung kann weiter gespendet werden. Rufen sie bitte unsere Priester an.

- Das Sakrament der Versöhnung/Beichte kann weiter gespendet werden. Rufen sie bitte unsere Priester an.

 

Hier die "Vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus, 2. aktualisierte Fassung, Stand: 17. März 2020" vom Bistum Osnabrück

Bischof Franz-Josef Bode weist ausdrücklich darauf hin, dass es in der derzeitigen Situation für keinen Katholiken eine Verpflichtung zum Besuch von Gottesdiensten im Sinne der Sonntagspflicht gibt. Als Alternative empfiehlt der Bischof die Nutzung medialer Gottesdienstangebote und das persönliche Gebet.
Zugleich bitten wir darum, sich eigenständig über weitere Entwicklungen und Empfehlungen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie zu informieren.

Als verlässliche Quellen dienen:
- Robert-Koch-Institut https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
- Land Niedersachsen https://www.niedersachsen.de/startseite/
- Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung https://www.bzga.de/
- die örtlichen Kommunen und Landkreise.