St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

Gemeindewallfahrt nach IrlandAm Freitag, 17. September sind wir nach Irland aufgebrochen. Mit dem Bus fuhren wir zunächst nach Rotterdam, machten eine Hafenrundfahrt und bestiegen dann die Nachfähre nach England. Am nächsten Morgen kamen wir in Hull an, durchquerten England einmal von Ost nach West und setzen von Holyhead nach Dublin über.

Am Sonntag begann unser eigentliches Besichtigungsprogramm. Über Glendalough/Wicklow-Berge, Holy Cross Abbey und Rock of Cashel kamen wir nach Cork. In den nächsten Tagen stand der Ring of Kerry, Dingel-Halbinsel mit dem Gebetshaus „Gallarus“, die Karstlandschaft des Burren und die Cliffs of Moher auf dem Programm.

Wir besuchten einen irischen Folkloreabend und machten einen Abstecher in einen Pub. Abgerundet wurde die Reise mit einer Fahrt durch die Connemara, wir bestiegen den Croagh Patrick, Irlands heiligen Berg (jeder so weit er kam), besuchten in Clonmacnoise eine frühchristliche Klostersiedlung und beendeten unsere Rundreise mit dem Besuch einer Whiskeybrennerei in Kilbeggan. Unser letzter Tag in Irland gehörte Dublin, nach einer Stadtführung war Zeit Dublin auf eigene Faust zu erkunden.

Am Sonntag, 26. September brachte uns ein Flugzeug wieder zurück nach Hamburg.

Als Fazit lässt sich sagen: Irland war eine Reise wert.