St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

Pastor Brinker neuer Präses des Kolpingbezirks Bremen/UnterweserDie gut 550 Mitglieder des Kolpingbezirks Bremen/Unterweser bekommen einen neuen Präses: mit großer Mehrheit wählten sie bei ihrem Herbstreffen am 19. Oktober in Kirchweyhe den Bremer Pastor Daniel Brinker zu ihrem neuen Geistlichen.

Der 36-Jährige ist seit vergangenem Jahr Pastor in der Pfarrei St. Marien im Bremer Westen und freut sich auf die neue Aufgabe: „“Wer Menschen gewinnen will, muss sein Herz zum Pfande geben“  hat Adolph Kolping gesagt. Ich möchte mich mit meinem Herzen für die Kolpinger im Bezirk Bremen/Unterweser einsetzen, eben nicht halbherzig, sondern ganz und gar!“.

Die Mitglieder aus den Kolpingfamilien in Bremen, Twistringen, Bassum und Kirchweyhe-Syke bilden den Kolpingbezirk Bremen/Unterweser, dessen Vorsitzende Hildegard Kreyenborg aus Bremen ist. Daniel Brinker folgt Pfarrer Frank Rosemann nach, der im Sommer nach Herzlake und Dohren in der Nähe von Haselünne gewechselt ist. Nach seiner Wahl muss der neue Präses durch den Bischof von Osnabrück, Dr. Franz-Josef Bode, ernannt werden.

Der Kolpingverband ist ein katholischer Sozialverband mit bundesweit 265.000 Mitgliedern, dessen Schwerpunkte die Arbeit mit und für junge Menschen, das Engagement in der Arbeitswelt, der Einsatz für die Familie sowie für die Eine Welt bilden. Er ist benannt nach dem Priester Adolph Kolping (1813-1865), der sich besonders für Handwerker eingesetzt und durch die Gründung von Gesellenvereinen das Kolpingwerk begründet hat.


Auf dem Bild:
Links: Franz-Josef Schwack, stellvertretender Vorsitzender des Kolpingdiözesanverbandes Osnabrück
Mitte: Pastor Daniel Brinker, neu gewählter Bezirkspräses Kolpingbezirk Bremen/Unterweser
Rechts: Hildegard Kreyenborg, Bezirksvorsitzende Kolpingbezirk Bremen/Unterweser
mit dem Bild von Adolph Kolping im Hintergrund und dem Kolping-Logo in der Mitte.