St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

Rauschendes Karnevalsfest in St. BonifatiusZum diesjährigen Karnevalsfest der Katholiken des Bremer Westens konnte Moderator August Kötter im vollbesetzten Pfarrsaal von St. Bonifatius in Findorff unter den prächtig kostümierten Karnevalisten auch die beiden Pfarrer der vier Kirchen des Bremer Westens den „Gentleman“ Robert Wagner und den „Franziskanerpater“ Michael Wehrmeyer begrüßen. Von der ersten Minute an heizte Diskjockey Olli mit seinen flotten Rhythmen die Stimmung im Saale an und die tanzfreudige Gesellschaft dankte es ihm mit einer ständig überfüllten Tanzfläche.

Die karnevalistischen Höhepunkte des Abends bildeten sechs Büttenbeiträge mit Geschichten aus dem Alltag der Gemeinde. Als erster stieg der Nachrichtenüberbringer Stephan Kloss in die Bütt. Er überbrachte die besten Glückwünsche des Apostolischen Nuntius vom Heiligen Stuhl zu Rom anlässlich des Karneval- festes. Mit seiner karnevalistischen Übersetzung des in Italienisch geschriebenen Glückwunsches wusste er das Publikum zu begeistern. Bei den beiden nachfolgen den Beiträgen von den Wallfahrern Marlies und Dieter Lüer und der Damen -rede von Eva Kloss mussten die Herren der Schöpfung schon einiges einstecken können, denn anhand von zahlreichen Beispielen wurde verdeutlicht, dass der Mann das eigentlich schwache Geschlecht ist. Viel Spaß verbreitete Heinrich von Uum mit seinem Liedvortrag über die „Bohnensuppe und ihre Auswirkungen“.

Das seit mehr als drei Jahrzehnte aktive Büttenass Rudi Gabriel konnte auch diesmal als ehrenamtlicher Kollekteur im Gottesdienst sein Publikum nicht nur mit zahlreichen Anekdoten aus dem Gemeindeleben unterhalten, sondern machte es zudem mit den Gepflogenheiten des Kollektierens vertraut. Im letzten Beitrag berichtete der Kirchenchor von St. Marien über die spannenden Erfahrungen und interessanten Erlebnisse unseres Pfarrers Robert Wagner mit seiner jungen Hündin Karla.

Während bei den hintergründigen Büttenreden die geistigen Feinschmecker nicht zu kurz kamen, konnten sich anschließend die kulinarischen Feinschmecker über das opulente Büfett freuen. Zahlreiche raffinierte Salate und Fleischgerichte waren zum großen Teil von den Karnevalisten gespendet und vom Thekenteam Christa Foit, Margret Kötter, Angela Meyer, Maria Poschmann, Doris und Reinhard Wenzel zum einem riesigen Büfett zusammengestellt worden. Versorgt mit reichlich Gesprächsstoff ging dann die rauschende Karnevalsparty mit prickelnden Getränken und flotten Tänzen erst weit nach Mitternacht zu Ende.