St. Marien

Katholische Kirchengemeinde im Bremer Westen

SeniorenwallfahrtAm 9. Mai 2007 machten sich über 50 Senioren aus dem Bremer Westen gemeinsam mit Pastor Wehrmeyer auf den Weg zum Wallfahrtsort Kommende Lage bei Osnabrück.

Was dem Wallfahrtsort seinen besonderen Charakter gibt, ist ein besonderes Kreuz. Seit den Tagen des Mittelalters strömen Pilger aus der näheren und weiteren Umgebung nach Lage, um das Kreuz zu tragen. Mit Gebet und Gesang bitten sie in ihren Anliegen, sei es für einen Schwerkranken aus der Nachbarschaft oder Verwandtschaft, sei es für geistliche Berufe oder auch um den Segen für die Saaten auf den Feldern.

Im Jahre 2000 kaufte der Osnabrücker Bischof Dr. Franz Josef Bode die angrenzende Kommende, um dort ein Kloster zu errichten. Er konnte Dominikanerinnen für Lage gewinnen. Nach gründlicher Renovierungsarbeit bezogen die Schwestern am 28. November 2000 den ehemaligen Rittersitz Lage. Ihr neues Zuhause trägt den Namen: "Dominikaner-innenkloster Zum gekreuzigten Erlöser".

Nach der Kreuztracht rund um die Lager Kirche und einem einfachen Mittagessen trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wallfahrt mit zwei Schwestern des Dominikanerinnenkonvents zum Gespräch. Den Abschluss bildete eine Heilige Messe in der Lager Kirche.